Kirchenmusik SegebergKirchengemeindeLink zur Kirchengemeinde

Informationen zur Veranstaltung

Zurück

Sa 20. November 17 Uhr
Ein deutsches Requiem von Johannes Brahms

Nach der langen Coronapause möchten wir als Kirchengemeinde das erste Konzert mit dem Requiem von Brahms beginnen.
Dieses Konzert wird vom Hospizverein Segeberg e.V. begleitet.
Zu Beginn erklingt eine einfühlsame Instrumentalmusik. Danach ist Zeit für einen Gang zu den Gräbern. Danach beginnt das Konzert mit dem Segeberger Bachchor und den Solisten Janna Ruck (Sopran), Christfried Biebrach (Bariton) und Andreas Maurer-Büntjen (Flügel).
Danach ist Zeit der Trauer und dem Trost Raum zu geben. Hierzu sind qualifizierte Helferinnen und Helfer des Hospizvereins für Sie da!
Der Eintritt ist frei, wir bitten am Ausgang um eine Spende.
Besucher müssen sich unter der "3-G-Regel" ausweisen.

Marienkirche, Bad Segeberg

Brahms.jpg

Alle Menschen hatten in der Kriesenzeit Entbehrungen auszuhalten. Das Abschiednehmen von lieben Menschen hat vor allem im Frühjahr 2020 am meisten von Familienangehörigen und Freunden abverlangt. Familienfeien können verschoben werden - Abschiede von lieben Menschen nicht!
Wir wissen um die Verletzungen, die durch die harten Regeln um Corona entstanden sind. Deshalb wollen wir mit diesem Konzert ein Zeichen setzen.

Johannes Brahms hat bei der Erstellung des Requiems ganz besonders an die Hinterbliebenen gedacht und Texte aus der Bibel zustammengestellt, die Trost vermitteln sollen.

Wir werden das Konzert in der Version mit einem Flügel aufführen um so möglichst vielen Menschen unter den geltenden Regeln einen Platz anbieten zu können.